Glutenfreies Körnerbrot ohne Hefe

Glutenfreies Körnerbrot, ohne Mehl - Diagnose gesund und glücklich

Vollkornbrot ohne Mehl

Dieses glutenfreie Körnerbrot ist ganz ohne Küchenmaschine und ohne Mehl zubereitet und saftig, kernig, gesund und lecker. Zutaten wie Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und Haferflocken geben Biss und die Flohsamenschalen sorgen für den brotähnlichen Zusammenhalt. In Vollkornprodukten sind wertvolle Inhaltsstoffe enthalten, deshalb ist Vollkorn auch so gesund. Vollkornbrot enthält die dreifache Menge an Mineralstoffen und doppelt so viele Vitamine und Ballaststoffe wie Weißbrot. Vollkorn enthält im Keim wichtige Öle und in der Randschicht wertvolle Eiweiße, Vitamine und Mineralstoffe wie Kalzium, Phosphor und Eisen, sowie unverdauliche Ballaststoffe, die die Darmtätigkeit anregen. Vollkorn macht lange satt und reguliert den Blutzuckerspiegel.

Zutaten für ein Brot (Kastenform 30 cm)

• 290 g Haferflocken

• 250 g Sonnenblumenkerne

• 180 g Leinsamen

• 50 g Sesam

• 65 g Kürbiskerne

• 4 TL Chiasamen

• 8 EL Flohsamenschalen

• 2 TL Meersalz

• 2 EL Reissirup

• 6 EL Öl

• 700 ml warmes Wasser

Zubereitung

STEP 1

Alle trockenen Zutaten werden in eine Schüssel gegeben und mit dem Löffel verrührt. Alle feuchten Zutaten (Reissirup, Öl, Wasser) werden vermischt und unter Rühren langsam in die Schüssel gegossen. Mit dem Löffel alles solange gut durchkneten bis eine feste Masse entsteht.

STEP 2

Eine etwa 30 cm lange Kastenform mit Backpapier auslegen. Diese kann mit Sonnenblumen- oder Kürbiskernen ausgestreut werden. Dort dann den Teigklumpen hineinfüllen und mit einem Löffel in die Kastenform drücken.

STEP 3

Der Teig kommt direkt bei 180 °C (vorgeheizt) in den Ofen. Nach etwa 30 Minuten, wenn das Brot oben gebräunt ist, wird es aus der Kastenform genommen und auf dem Backpapier umgedreht. Das Brot wird so fertig gebacken. Die Backzeit beträgt gesamt etwa 50-60 Minuten. Wenn einem das Brot dunkel genug ist und es beim Daraufklopfen hohl klingt, ist es fertig.

Je nach Geschmack können etwas Knoblauchpulver, Mandeln oder geraspelte Karotten hinzugegeben werden. Für ein Müslibrot eignen sich Rosinen.

TIPP

Du kannst das Brot halbieren und die Hälfte einfrieren. Oder du verwendest du die halbe Menge an Zutaten und bäckst das Brot in einer kleineren Kastenform.

Da der Teig sehr fest ist, lässt er sich einfach in 2 Hälften aufteilen, die man unterschiedlich (eines eher süß, eines eher salzig) zubereiten kann und dann gemeinsam in einer Kastenform backt.

Stephanie Diederichsen lächelt und isst eine Himbeere

Bon Appetit, Deine Stéphanie

Weitere Rezepte

Alle Artikel

1 Kommentar zu „Glutenfreies Körnerbrot ohne Hefe“

Kommentar verfassen